Fast 90% unserer Lebenszeit verbringen wir in gebauten Räumen.

 

Daher ist der eigene Lebensraum und das private Lebensumfeld in der heutigen Zeit wichtiger denn je geworden. Gebäude entstehen aber häufig nach ästhetischen und funktionalen Gesichtspunkten. Der Mensch, der in den Gebäuden wohnt, wird dabei gerne vergessen. Aber wir sind es, die diesen Lebensraum nutzen.

 

Als Architektur- und Wohnpsychologin steht für mich der Mensch im Mittelpunkt.

Der gebaute Lebensraum wird an die Bedürfnisse der Menschen angepasst - und nicht umgekehrt.

 

Es geht bei der Architektur- und Wohnpsychologie ganz konkret um Ihr eigenes Wohlbefinden, Ihre Gesundheit und die positive Beeinflussung Ihrer sozialen Beziehungen.

 

Mit meinem Wissen um die WIrkung von Räumen verhelfe ich Ihnen zu mehr Wohn- und Lebensqualität.

 

 

Sie überlegen ein Haus zu bauen oder sind schon mittendrin? Sie möchten erfolgreich Ihr Haus entstehen lassen und entspannt in Ihr neues Zuhause einziehen? In der kostenlosen Email-Serie erhalten Sie wertvolle Tipps.

 

In meinem Beitrag zum Audio-Podcast von Margaret Heckel spreche ich über das Thema Wohnpsychologie.

Nehmen Sie sich Zeit bei einer Tasse Tee/Kaffee oder beim Autofahren, etwas über die Wohnpsyschologie zu erfahren.

 

Als Moderatorin und mit einem Expertenbeitrag beim Online-Kongress des Instituts für Wohn- und Architekturpsychologie (IWAP) spreche ich über das Thema "Räume in der Burn-Out Prävention".

 

 

 

Wie kann Ihnen die Wohnpsychologie helfen?

Räume beeinflussen unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit. Die räumliche Gestaltung hat Einfluss auf die Arbeitsleistung und auf unser Stresserleben. Unsere sozialen Beziehungen werden wesentlich beeinflusst von der Gestaltung und Struktur unser Lebensräume. Die Wohnpsychologie hat dabei nichts mit Feng-Shui oder Esoterik zu tun, sondern basiert auf jahrzehntelanger wissenschaftlicher Forschung, wie sich die Wirkfaktoren des gebauten Lebensraums auf die Menschen auswirken. Bei der wohnpsychologischen Analyse steht somit immer der Mensch – also Sie selbst – im Mittelpunkt. Die wohnpsychologische Beratung hilft Ihnen dabei, Ihre Planung und Raumgestaltung zu optimieren und so langfristig eine hohe Wohnungsqualität und damit auch eine hohe Lebensqualität zu sichern.

 

Für wen ist die wohnpsychologische Beratung sinnvoll?

Bauherren, Wohnungssuchende und Hauskäufer, Bauträger, Betriebe und Unternehmen, Träger von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen, Betreiber von Freizeiteinrichtungen, Projektentwickler, Entscheidungsträger (z.B. Gemeinden).